05/12/2016

Therapie Tag Teil1: Der Rückblick in die grausame Vergangenheit

Es wurde uns auferlegt, über unsere bisherige Zeit zurückzublicken und die positiven und negativen Ereignisse festzuhalten.
Bedeutend waren jene Verluste an Kommilitonen, welche tragischerweise wieder mit neuem Menschen-Material ersetzt wurden.
Hinzu kamen diverse Rückgaben von Klausuren mit einem Schnitt von 4 und schlechter. Diese Ereignisse sollte und kann man nur effektiv mithilfe der Einnahme einer Überdosis an Psychopharmaka sicher verdrängen.
Ganz großes Kino ist auch der Verlust des C# Diktators, was von vielen gefeiert wird, doch die treuen Anhänger weinen. Desweiteren brannten sich die positiven und motivierenden Worte unseres englischen Drachens, welche in etwa lauteten: “So schlecht wie ihr ist seit 20 Jahren kein Kurs gewesen. Ihr seid alle unfähig und werdet versagen…” in unsere winzigen Gehirne ein.
Mit diesen durchaus sehr positiven Erlebnissen stehen wir jeden Morgen voller Freude auf. Dies sind auch die kleinen Dinge, die immer wieder neue Kraft und Mut geben, nicht zu verzweifeln, falls es doch mal dazu kommt.

Soweit erstmal einen Einblick in den Therapie Tag….

Nach oben scrollen